Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2015
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2014
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2013
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2012
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2011
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2010
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2009
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2008
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2007
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2006
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2005
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2004
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Institut für Informatik

Jahr 2007

Institutskolloquium

23.01.2007: Am 25. Januar 2007 hält Herr Dr. Claus Pahl von der Dublin City University einen Vortrag zum Thema "Grundzüge einer Web Software Engineering Disziplin". Der Vortrag findet um 16:30 Uhr, im Hörsaal 3.04 des Instituts für Informatik, Von-Seckendorff-Platz 1, statt. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Kolloquium des Universitätszentrums Informatik zu modernen Mainframes am Donnerstag, 01. Februar, 16.30 Uhr

16.01.2007: im Hörsaal 3.04, Von-Seckendorff-Platz 1. Klaus-Dieter Müller vom IBM Executive Briefing Center, Böblingen, spricht zum Thema "Moderne Mainframes in der Praxis". Er wird die neuesten Mainframe-Architekturen und entsprechende Anwendungen vorstellen und vor allem auf moderne Anwendungen auf solchen Rechnern eingehen (SOA, Web Services, ...). Insbesondere soll gezeigt werden, wie bedeutend diese Rechnerklasse mit ihren Anwendungen für die Praxis ist.

[ mehr ... ]

Jahr 2006

Socrates Vertrag mit Wien

30.06.2006: Die Martin-Luther Universität hat mit der Technischen Universität Wien einen SOCRATES-ERASMUS-Vertag abegeschlossen.

Gastvorlesung Webservices

13.06.2006: Herr Prof. Dr. Welf Löwe von der Universität Växjö hält eine (Block-)Vorlesung zum Thema Webservices. Die Vorlesung beginnt am 27. Juni 2006, 16 Uhr, Hörsaal 3.04.

[ mehr ... ]

Fachbereichskolloquium

30.05.2006: Am 6. Juli 2006 hält Herr Prof. Peter Schmitt von der Uni Karlsruhe, einen Vortrag zum Thema "Software Verification - Achievements and Limitations". Diese Veranstaltung findet um 16.15 Uhr im Hörsaal 3.31 statt.

9. IndustrieTag InformationsTechnologie am Donnerstag, 22. Juni 2006

30.05.2006: in der Zeit von 13.45 - 19.00 Uhr, Von-Seckendorff-Platz 1, Raum 509! Programm, Anmeldung und weitere Informationen unter  uzi.uni-halle.de - alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

[ mehr ... ]

"Cantor  oder die Vermessung des Unendlichen" - Kolloquium am 18.05.2006

17.05.2006: Von-Seckendorff-Platz 1, Raum 1.23, 18 Uhr ct., mit  Prof. Ingomar Grünauer

[ mehr ... ]

Seminar Bewerbertraining

16.05.2006: am Donnerstag, 18. Mai, 9.00 - 17.00 Uhr im Raum 5.09 (Veranstalter: Universitätszentrum Informatik und Techniker Krankenkasse)! Bitte anmelden (Plätze begrenzt) bei Ulrike Heiland (0341-9853356 oder )!

Am 11. Mai 2006, 16.00 Uhr s.t  findet im HS 1.26 ein Fachbereichskolloquium statt.

08.05.2006: Herr Prof. Jörg Keller (FernUni Hagen) spricht zum "Test von Generatoren für Stromverschlüssler und Pseudozufallszahlen durch parallele Exploration des Zustandsraums"  [ Abstract ]

Institutskolloquium

10.04.2006: Liebe Kollegen,  zur Erinnerung am morgigen Dienstag, den 11.04.2006 findet um 16:30 Uhr im Hörsaal 3.04 ein Institutskolloquium statt. Herr Morgan Ericsson von der Universität Vaxjö (Schweden) hält einen Vortrag zum Thema:    A Dynamic Optimizing Architecture for Scientific Components. Dieser Vortrag ist Teil seines Lehr- und Forschungsaufenthalts an unserem Institut. Interessierte sind herzlich eingeladen.  i.A. Prof. Wolf Zimmermann  Abstract   - This thesis presents an architecture that can select and compose a system of scientific components, and schedule it to computational nodes. The scheduling is continuous and strives to optimize the system according to a set of quality of service requirements. The thesis further presents a mapping of the architecture to Grid computing.  All scientific components are implemented using parallel programs. The system is a set of components and connections between these. The mapping of a system to a set of computational nodes is flexible.  The architecture presented is general enough to support distributed or parallel applications as long as they adhere to certain requirements. It is however primarily intended for the LOIS/LOFAR digital radio telescope, a set of sensor networks receiving data from space. These sensor networks produce an extreme amount of data at a speed of several gigabits per second. The data from different sensors must be merged in order for results to be obtained and several transformations, for instance corrections must be performed on the data stream.

Auftaktveranstaltung zur Ringvorlesung "Informatik verstehen" am 10. Mai 2006, 18.00 Uhr im Audimax Hörsaal XXII

10.04.2006: Anläßlich des Informatikjahres 2006 findet im Zeitraum vom Mai 2006 bis Januar 2007 eine öffentliche Ringvorlesung "INFORMATIK VERSTEHEN" an der Martin-Luther-Universität statt. Die Veranstaltung startet am 10. Mai 2006 mit einem Vortrag zu der Frage Wie intelligent sind Rechner?. Vortragender wird Herr Prof. Dr. Paul Molitor sein.     [ Übersicht über die Vorträge der Ringvorlesung ]

Neues am Institut für Informatik entwickeltes Anmelde-/Login-/Verwaltungs-System bei MDR SPUTNIK online

01.03.2006: Ende Februar 2006 ist ein im Rahmen einer Projektarbeit am Universitätszentrum Informatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg entwickeltes neues Anmelde-/Login-/Verwaltungs-System bei MDR SPUTNIK    online gegangen. Das unter der Leitung des Lehrstuhls Prof. Dr. Paul Molitor entwickelte ALV-System integriert Internet-Applikationen mit lokalem Nutzermanagement in einer zentralen Single-Sign-On-Anwendung. ALV ermöglicht sowohl das Nutzer-, Rechtemanagement als auch die redaktionelle Nutzerrecherche und diverse Direktmarketing-/PR-Prozesse wie z.B. Newsletterverschickung. Im Mittelpunkt steht eine eigens entwickelte schlanke Middleware, basierend auf Web Services.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang