Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2015
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2014
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2013
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2012
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2011
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2010
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2009
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2008
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2007
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2006
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2005
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2004
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Institut für Informatik

Jahr 2012

Mit Informatik der Abstammung und Entstehung von Texten auf der Spur

16.10.2012: [Pressemitteilung der Universität vom 16.10.2012] Eine der zentralen Aufgaben der Editionsphilologie besteht im Auffinden  von Differenzen bei Textvarianten - sowohl im Hinblick auf die  Abstammung von Varianten eines Textes als auch auf die Entstehung von  Texten, die starke Überarbeitungsprozesse erfahren haben. Bei einem Teil  dieser Untersuchungen können die Philologen durch  informationstechnologische Methoden effektiv unterstützt werden. Ein  entsprechendes Forschungsprojekt der Martin-Luther-Universität  Halle-Wittenberg (MLU) hat jetzt im Rahmen des Programms „eHumanities“  des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eine  Förderbewilligung über drei Jahre erhalten.

[ mehr ... ]

20. IndustrieTag InformationsTechnologie

26.09.2012: Am Dienstag, 20. November 2012, 14:00 - 19:00 Uhr, Gebäude der IHK Halle-Dessau, Franckestr. 5, sind alle Interessenten sehr herzlich zum 20.(IT)²  eingeladen! Programm und Anmeldung finden Sie hier:

[ mehr ... ]

Embryos: Das tierische Geheimnis der Pflanzen – Hallesche Forscher mit „Nature“-Publikation

07.09.2012: Für Wirbeltiere und somit auch für Menschen gilt: Ihre Embryonen sind in  einer bestimmten Entwicklungsphase kaum zu unterscheiden. Vorher und  nachher sind die Unterschiede zwischen den Arten hingegen groß. Daher  spricht man vom Sanduhr-Prinzip der embryonalen Entwicklung. Dieses  Prinzip haben Wissenschaftler des Leibniz-Institutes für  Pflanzenbiochemie (IPB) und des Instituts für Informatik der  Martin-Luther-Universität nun auch für Pflanzen nachgewiesen. Die  Forschungsergebnisse der Hallenser sind nachzulesen im renommierten  Magazin „Nature“.

Pressemeldungen:

Mitteldeutsche Zeitung   ,
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie   
,
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

BMBF-Projekt "Semi-automatische Differenzanalyse von komplexen Textvarianten" startet am 1. September 2012

29.08.2012: Das durch das Institut für Informatik (Prof. Dr. Paul Molitor, Dr. Jörg Ritter), das Institut für Germanistik (Prof. Dr. Solms) und das Institut für Romanistik (Prof. Dr. Bremer) beantragte Projekt wird im Zeitraum von Sep 2012 bis Aug 2015 mit einem Gesamtvolumen von circa 530.000 € (zzgl. Projektpauschale) durch das BMBF gefördert.

[ mehr ... ]

German Center for Integrativ Biodiversity Research (iDiv): Request for applications for eight full professor positions

15.08.2012: Ausschreibung einer am Institut für Informatik installierten Professur für Biodiversitätssynthese.

[ mehr ... ]

Institutskolloquium am 6. Juli 2012

21.06.2012: Im Rahmen eines Kolloquiums des Instituts für Informatik hält Herr Prof. Dr. Rudolf Freund (TU Wien, Institut für Computersprachen) einen Vortrag zum Thema: Rechnen mit Molekülen.
Der Vortrag findet am Freitag, den 6. Juli 2012, 10:00 Uhr c.t., im Hörsaal 331 des Institut für Informatik, Von-Seckendorff-Platz 1, statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

[ mehr ... ]

Meeting on Advances and Challenges of RNA-seq Analysis

23.05.2012: Das RNA-seq meeting wird vom Institut für Informatik in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Kiel, dem IPB Halle sowie dem IPK Gatersleben veranstaltet.
Die Konferenz findet vom 20. bis 22. Juni 2012 in den Räumen des Instituts für Informatik, Von-Seckendorff-Platz 1, statt.

[ mehr ... ]   

Haskell-Treffen HaL-7 am 13.7.

15.05.2012: Zum siebenten Mal findet das Haskell-Treffen HaL statt, dieses Mal wieder am Institut für Informatik der MLU. Es wird Vorträge und Einführungen zu Haskell im Besonderen und der funktionalen Programmierung im Allgemeinen geben, zum Beispiel zu Bedienoberflächen, Musik, Virtualisierung, Haskell in der Schule und mehr. Aktuelle Informationen finden Sie unter

[ mehr ... ]   

Meeting on Advances and Challenges of RNA-seq Analysis

10.05.2012: Das RNA-seq meeting wird vom Institut für Informatik in Zusammenarbeit  mit dem Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität  Kiel, dem IPB Halle sowie dem IPK Gatersleben veranstaltet.

Die Konferenz findet vom 20. bis 22. Juni 2012 in den Räumen des Instituts für Informatik, Von-Seckendorff-Platz 1, statt.

[ mehr ... ]   

Institutskolloquium am 24. Mai 2012

09.05.2012: Im Rahmen eines Kolloquiums des Instituts für Informatik hält Herr Prof. Dr. Frank Stephan (National University of Singpore, School of computing, and Department of Mathematics) einen Vortrag zum Thema: The Complexity of Verbal Languages over Groups.
Der Vortrag findet am Donnerstag, den 24. Mai 2012, 16:00 Uhr  c.t., im Hörsaal 3.31 des Institut für Informatik,  Von-Seckendorff-Platz 1, statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Institutskolloquium am 4. Mai 2012

23.04.2012: Im Rahmen eines Kolloquiums des  Instituts für Informatik hält Prof. Dr. Andreas Brandstädt (Universität Rostock) einen Vortrag zum Thema: Zur effizienten Lösung einiger Packungs- und Überdeckungsprobleme in Graphen.

Der Vortrag findet am Freitag, den 4. Mai 2012, 10:00 Uhr c.t., im  Hörsaal 3.31 des Institut für Informatik, Von-Seckendorff-Platz 1,  statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

[ mehr ... ]

Drachenboot Hochschulcup: PaddlerInnen und TrommlerInnen gesucht

18.04.2012: Nachdem im letztjährigen Drachenboot Hochschulcup das Team der Informatik einen respektablen 13. Platz (von 28), sollten wir in diesem Jahr erneut beweisen, dass Informatiker motorisch mehr können, als nur die Maus zu schubsen. Gesucht werden in diesem Jahr für den 2. Halleschen Drachenboot Hochschulcup am 08. Juni 2012 noch einige MitstreiterInnen. Deshalb der Aufruf an alle MitarbeiterInnen, sich im Team der Informatik zu beteiligen -- wir können den Studierenden das Feld doch nicht einfach kampflos überlassen!

Bitte bei Herrn Dr. Sandro Wefel melden!

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang